New York Pass
Aktuelle Zeit: 06.12.2019, 18:02




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.01.2012, 16:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 30.11.2008
Beiträge: 9990
Has thanked: 378 times
Have thanks: 746 times
Danke dir, dass du deine Eindrücke mit uns teilst :). Bin schon gespannt auf die Hotelkritik, das Carter wurde schon mehrmals als das schlechteste Hotel der USA ausgezeichnet. Eigentlich unverantwortlich, dass das ein Reiseveranstalter überhaupt anbietet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 08.01.2012, 18:35 
Offline
New York Lover

Registriert: 28.06.2011
Beiträge: 300
Has thanked: 9 times
Have thanks: 15 times
Vielen Dank für den schönen Reisebericht, mir gefallen besonders die Bilder :-) :daumen2:

Warum hast du denn Angst vor dem Taxi gehabt? :shock:

_________________
1. Reise NY 27.12.11-04.01.12
2. Reise September 2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2012, 19:43 
Offline
New York Experte

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 1005
Has thanked: 11 times
Have thanks: 68 times
Toller Bericht und super Bilder, ich mag das ESB von Little Italy aus, die Lichtstimmung ist großartig!

_________________
Ciao :)
NY for ever


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2012, 21:10 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2011
Beiträge: 1102
Has thanked: 28 times
Have thanks: 316 times
Dankeschön! :)

@Martin M.: Ja, das hatten wir dann nach dem Buchen auch gelesen, dass das Hotel solch tolle Auszeichnungen erhalten hatte. Aber etwas beruhigter war ich, als ich gelesen habe, dass die Zimmer größtenteils alle in 2010/2011 renoviert wurden. Man hat die unterschiedlichsten Hotelkritiken gelesen - von Grotten-Miserabel bis sehr gut. Unser eigenes Bild davon war hingegen ganz in Ordnung. Kann aber nur von unserem Zimmer sprechen und von einem in das ich kurz reinspickeln konnte als geputzt wurde. :) Es war wirklich ok für den Preis und die Lage. Das Zimmer war größer als erwartet, wir hatten viel Platz für unsere Koffer, ein Kingsize Bett, das zwar gequietscht hat aber dafür saubere Laken hatte und bequem war und einen Fernseher der zwar alt war, aber funktioniert hat. Das Bad war keine Schönheit, aber zweckmäßig und sauber. Man merkt schon, dass das Hotel bereits in den 70ern seine besten Zeiten hatte, hier und da blättert der Lack ab an den Türen, es ist recht hellhörig was die Gänge betrifft und wir haben mit Flipflops geduscht, da die Wanne nicht so dolle war... eben alt... Aber wie gesagt, ich war nach den ganzen Berichten pos. überrascht. Extra Bettbezüge und Handtücher die wir mithatten hätten wir gar nicht gebraucht, wider dem Gelesenen wurde regelmäßig geputzt und Handtücher gewechselt. Das Personal war immer nett und hilfsbereit und wie gesagt, für den Preis und die Lage kann man (wenn man wie ich Priceline nicht kannte) nicht viel erwarten, aber wenn man nicht anspruchsvoll ist, ist es o.k. fürs Übernachten.
Das lasse ich jetzt mal als Hotelbericht so stehen :)

@ DG10: Danke! Warum ich Angst hatte? Naja weniger vor dem Taxi als vor dem Fahrstil des Fahrers. Ehrlich, ich dachte ich komm nimmer lebend in Manhattan an, Psycho-Driver!

@Fotoloco: Witzig, dass du das Bild ansprichst. Es ist eins meiner Lieblingsbilder vom ganzen Urlaub, obwohl es der totale Schnappschuss war, aber ich mag die Stimmung auch sehr... Danke dir.

_________________
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2012, 21:41 
Offline
New York Fan

Registriert: 25.10.2011
Beiträge: 79
Has thanked: 0 time
Have thanks: 9 times
Oh ein neuer Bericht :)
und du schreibst Ihn wirklich klasse, ich bleibe an Board!!!!

Air Canada fand ich auch klasse, sind wir 2010 nach Florida geflogen!

_________________
NYC 03/2007 - Riverside Studios
NYC 11/2008 - Candy Hostel / Latham Hotel
NYC 09/2009 - Milburn Hotel
NYC 02/2012 - Yotel
NYC 03/2013 - Astor on the Park

------ 5 Mal NYC / 5 Mal Singapore Airlines ------
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2012, 22:01 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2011
Beiträge: 1102
Has thanked: 28 times
Have thanks: 316 times
3.Tag , 27. Dezember 2011
Heute war die Nacht erst um 7:30 Uhr zu Ende. Ein wesentlicher Fortschritt im Vergleich zum Vortag.
Da für heute Regen angesagt wurde, hatten wir uns bereits am Abend vorher dafür entschieden, uns ein bisschen durch Manhattan treiben zu lassen und einen Shoppingtag einzulegen. Nach einem leckeren Frühstück in einem niedlichen, kleinen französischen Café und einem kurzen Stop im Duane Read, starteten wir in Richtung Central Park. Wir stoppten das erste Mal bei OMG Jeans und schlugen das erste Mal zu. Immerhin benötigten wir so langsam neue Klamotten, da wir jeder mit fast leerem Koffer angereist waren.

Weiter ging’s im NY-Gift Shop mit ein paar Postkarten, die ich letztendlich nicht abgeschickt habe und weiter zum Columbus Circle ins Time-Warner-Building, wo wir Armani Exchange für uns entdeckten.
Ich weiß zwar nicht ob das immer der Fall ist, aber in ganz New York gab es nach Weihnachten riesen Sales. So auch bei Armani Exchange mit 40% auf alles. I like! :daumen1:
Selbstverständlich hab ich was gefunden…

Eigentlich bin ich selbst nicht so der Shoppingfan – unpraktisch in New York ich weiß - aber dort kann man wirklich nicht NICHT shoppen. Das ist unmöglich und dort lief selbst ich für meine Verhältnisse auf Hochtouren auf.

Bild

Bild

Nach dem Time Warner Bldg. liefen wir dann das erste Mal durch den Central Park, wobei DURCH etwas übertrieben ist. Wir gingen auf einer Seite kurz rein und waren nach wenigen Minuten wieder draußen, aber dennoch hat es mir dort gut gefallen und ich hab doch direkt mein erstes Squirrel gesehen. Wie putzig die kleinen sind!

Bild

Vorbei am Apple-Store shoppten wir uns dann die 5th Avenue abwärts, bzw. taten mir immer noch (oder schon wieder) die Füße weh und so legten wir einen kurzen Stop beim großen, goldenen M ein bevor wir auf unserer Karte schauten, wo denn nun die ganzen eingezeichneten Sportläden sind, die wir auf gar keinen Fall vergessen durften! *hmpf*
Wir suchten und fanden dann tatsächlich den Jet’s-Fanshop, in dem ich mich unglaublicher Weise über eine Stunde aufhalten musste, da der Typ eine gefühlte Ewigkeit brauchte um ein popeliges Trikot zu bedrucken. Also ich hab ja schon viel gesehen und bin auch lange geduldig, aber wenn jemand sooo langsam arbeitet und nebenher noch Zeit hat zu Mittag zu essen… also ich wäre beinahe komplett ausgerastet.

Bild

Bild

Zwischenzeitlich hatte es angefangen zu regnen und wir retteten uns in die Subway und fuhren die eine Station zum Times Square, wo wir unsere Errungenschaften ins Hotel brachten und einen kurzen Stop einlegten, bevor es weiter ging zum Ground Zero. Wir hatten nämlich Visitor-Pässe für 5.30 Uhr p.m.

Also wieder rein in die U-Bahn, (es regnete noch immer) und Downtown zum 9/11 Memorial. Und hier stellte ich mal wieder fest, was mich den ganzen Urlaub über verfolgen sollte. Die Ami’s sind 100%ig die Weltmeister im Schlange-Stehen. Das kann gar nicht anders sein.
Willst du einen Tisch im Restaurant? „Stay in line.“
Im Laden eine Jeans bezahlen? „Stay in line.“
Bus fahren? „Stay in line.“
Das 9/11 Memorial besuchen? … na ihr könnt es euch denken. Es würde mich nicht wundern, wenn es eine „Line“ für die „Line“ gäbe… überall sind diese witzigen, in einem S verlaufenden Absperrungen und wir hatten beim Memorial das Glück, dass es nicht mehr nur nieselte sondern in Strömen anfing zu regnen und passender Weise kein Schirm in greifbarer Nähe.
Ok, wir standen also über eine halbe Stunde mit 250 anderen Besuchern im sinnflutartigen Regen und waren bis auf die Knochen durchweicht als wir dann endlich nach ziemlich scharfen Kontrollen auf dem Gelände waren.
Da es schon lange dunkel war, konnten wir die Gedenkstätte beleuchtet bestaunen und mit dem Regen und dem Freedom Tower der halb im Nebel versank, war die Atmosphäre für mich sehr ergreifend.

Bild

Bild

Bild

Nach nur 10 Minuten machten wir uns allerdings wieder auf den Rückweg. (Hatte ich schon gesagt, dass es in Strömen geregnet hatte?)

Also flott zurück in die Subway und dort hatten wir dann die fixe Idee, dass man ja bei Macy’s nach neuen Jacken und Schuhen schauen könnte, also welche, die nicht komplett durchweicht waren.
Oooooh nein. Weit gefehlt.
Wie sag ich es nur am Besten, ohne die Gefühle von Irgendjemand zu verletzen? Ah ich weiß:
Ich hasse diesen Laden!
Warum? Es ist zu groß, zu ramschig, zu unübersichtlich und nicht wirklich kundenfreundlich. :?
Die Preise sind zwar ok, aber man verläuft sich und ab dem 3. /4. Stock verliert man irgendwie die Lust noch weiter zu schaun. So ging es mir zumindest.
Wir hatten dann schnell die Schuhe und die Jacke abgeschrieben und nach einem Schirm Ausschau gehalten. Wurden aber ebenso wenig fündig, es war einfach zu viel los und außer Menschen hat man nicht viel gesehen. Also nichts wie zurück in die U-Bahn und zurück ins Hotel.

Das muss ich Manu wirklich zu Gute halten, wenn’s ums Kartenlesen geht, dann ist er wirklich unschlagbar. Ich bin ja mit Karte genauso unbedarft wie ohne, darum versuch ich es erst gar nicht, aber egal wohin wir wollten, er schaut einmal auf die Karte, weiß wo wir sind, weiß wo wir hin müssen und welche Verbindung wir nehmen müssen. Faszinierend. Und sehr praktisch! :mrgreen:

Im Hotel war dann erst mal nichts tun angesagt und wir mussten uns schon schwer aufraffen, um das Hotel nochmal zu verlassen, aber wir hatten beide Hunger, also schnell kurz um’s Eck zu Bubba Gump und danach nichts wie ab in die Falle. Aber nich ohne euch Mädels noch diese Bild zu präsentieren! Hach wie hübsch!

Bild

_________________
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild


Zuletzt geändert von Vanni am 09.01.2012, 09:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2012, 22:36 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2011
Beiträge: 1102
Has thanked: 28 times
Have thanks: 316 times
4.Tag , 28. Dezember 2011

7:30 Uhr scheint unsere NYC-Wakeup-Zeit zu sein, doch mir soll es Recht sein, denn dann bekommen wir wenigstens was vom Tag mit.
Heute stand als erstes das Top oft the Rock auf dem Plan, aber da unsere Jacken von gestern immer noch total durchweicht waren und es heute
zwar sonnig aber windig war, hechteten wir direkt mal auf die andere Straßenseite zum Forever21 um uns neue Jacken zu kaufen. Das ging auch recht
schnell und kurze Zeit später saßen wir schon in der Subway zum Rockefeller Center.
Eigentlich ist es nicht weit bis dorthin (gerade mal eine Station), doch ehrlichgesagt wollten wir keinen Meter mehr zu viel laufen an diesem Tag.
Die letzten beiden Tage hatten unseren Füßen zu sehr zugesetzt.

Es dauerte keine viertel Stunde, und schon standen wir nach der netten Fahrt mit dem High-Speed-Aufzug oben. WOW! Ohne Worte.
Die Aussicht ist wunderschön und so früh am Morgen waren auch noch nicht so viele Leute auf den Plattformen, so dass wir uns in Ruhe mit der Kamera austoben
konnten und hier und da mal ein anderes Pärchen oder Familien knipsten. Man hilft sich ja, wo man kann.
Dank der Glasscheiben ist es auch nicht so zugig dort oben und wir blieben fast eine Stunde, bis wir uns von der Aussicht losreißen konnten.
Ich habe mich auch mal am Panorama versucht… und das sogar relativ erfolgreich für mich als Hobby-Knipser. Achtung hier folgen jetzt wenn alles klappt große Fotos...

Bild

Bild

Bild

Bild

Wieder unten angekommen machten wir erst mal einen kurzen Abstecher im Jet’s Fanshop. Ja, wir waren dort erst gestern, ich weiß,
aber wir mussten was umtauschen. *hmpf*
Nach einem Zwischenstopp im Starbucks machten wir kurz eine Pause im Hotel, da wir uns Mittags mit Simone und Verena treffen wollten.

Als wir am verabredeten Treffunkt (Hardrock Café) niemanden antrafen, kam ich auf die super Idee, mal auf mein Handy zu schaun.
Ah ok, sie verspäten sich, weil die Bahn feststeckt…? Hä? Naja, sie wohnten irgendwo in Jersey, daher wollte ich mir da mal keine Gedanken drüber machen.
Wir waren ja schließlich am Times Square, da gibt’s genug zu sehen. Wir vertrieben uns also die Zeit mit Bummeln und Staunen bis um 1:00 p.m.
und die Mädels dann endlich eintrafen.

Bild

Bild

Wir entschieden, dass dies die perfekte Lunch-Zeit sei und überlegten, wohin? Direkt am TS kam nicht in Frage und so liefen wir einfach mal in Richtung
West/Hudson River. Nach wenigen Minuten kam dann mein zweiter, ganz persönlicher New York-Moment!

Es gab eine Menschenmenge, lauter kreischende Mädels und wir haben uns schon darüber lustig gemacht, denn den Star-Hype kann ich nicht so wirklich nachvollziehen,
aber als wir dann um die Menge herum liefen und links neben mir auf einmal in 5 Metern Entfernung doch tatsächlich Harry Potter vorbei lief,
entfuhr mir doch auch ein kleiner Jubelschrei. Natürlich ganz leise.

Seh ich doch glatt Daniel Radcliffe aus dem Auto steigen! (Der hat auch ne Show in NY)
Ich gestehe – ich bin ein großer Harry Potter Fan schon seit Jahren und dann diesen dort zu sehen war schon toll. Leider war die Kamera brav in meiner Tasche,
aber was solls. Hase meinte nur, dass man doch bitte – wenn man schon mal in NY sei – auch einen RICHTIGEN Star hätte sehen können und Verena fragte nur,
wer das denn bitte gewesen sein sollte… Au mann…

Bild

Wir fanden dann doch tatsächlich ein kleines, asiatisches Restaurant, wo wir einen schönen Nachmittag zusammen verbrachten und viel zu erzählen hatten.
Immerhin haben wir uns seit 6 Jahren nicht mehr gesehen. Manu verstand sich mit den Mädels auch prima, so ging es für uns 4 danach weiter zum shoppen.
Verena wollte eigentlich ins Macy’s und nur unter Protest gingen wir auch mit, doch davor gabs noch bei Famous Footwear Schuhe für Manu und doch
tatsächlich bei Macy’s welche für mich. Schnell wieder raus und zu H&M, da ich noch Basics brauchte um mein Outfit zu vervollständigen,
da wir uns mit den Mädels und deren Kumpel Daniel für den nächsten Tag verabredet hatten.
Morgen war Verenas Geburtstag und Simone hatte eine Überraschung für sie… da sind wir natürlich dabei!

Nach dem kurzen Shopping-Stopp ging dann ins Hotel, da wir uns heute entschieden haben, vom ursprünglichen Plan abzuweichen (Dyker Heights)
und doch lieber gemütlich ins Kino zu gehen. Wir waren schlicht und ergreifend zu faul.
Wir holten uns also bei AMC Imex unsere Karten für Mission Impossible 4 und hatten noch Zeit für ein schnelles Abendessen bei Dallas BBQ,
was ich sehr empfehlen kann. Sehr lecker, aber auch hier gilt – „Stay in line to be seated…“
Klar, es ist vor Silvester und NY platzt aus allen Nähten, aber es ist unglaublich, dass Menschen bereit sind, bis zu einer Stunde auf einen Tisch zu warten
und noch viel unglaublicher ist es, dass ich da mitgemacht hab!
Aber nun gut, wir sind im Urlaub und haben ja Zeit.

Bild

Der Film war übrigens gut, zumindest soweit ich mitbekommen hab, denn ich muss zugeben, dass mir zwischendurch die Augen zugefallen sind.
New York City macht wirklich müde!
In diesem Sinne, gute Nacht.

_________________
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild


Zuletzt geändert von Vanni am 09.01.2012, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.


For this message the author Vanni has received thanks: Bronco Bomber (10.01.2012, 06:11)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2012, 03:00 
Offline
New York Experte

Registriert: 16.11.2011
Beiträge: 2914
Has thanked: 199 times
Have thanks: 278 times
hi vanni,
sehr erfrischend,dein schreibstil ! auch deine bilder sind toll ! dieses phantastische wetter ( wenn auch kalt ) könnte doch garnicht besser sein.
schön,daß ihr so eine tolle ortskundige führerin hattet.

werde langsam auch immer nervöser.kann es kaum bis ende märz aushalten. die reiseberichte helfen etwas dabei. danke ! :wink:

andrea

_________________
11/09 Milford Plaza 3/10 und 10/10 HI Midtown 3/12 New Yorker 9/12 Fairfield Inn TSQ 5/13 Sheraton 11/13 W Hotel 4/14 Wyndham Garden LIC 9/14 Wolcott /Sheraton Tribeca 3/15 Country Inn LIC 9/15 Westin Newport Jersey City 3/16 und 11/16 Wyndham Garden LIC 4/17 Nesva Hotel LIC 11/17 Courtyard LIC 3/18 The Moderne 11/18 Club Quarters Wall Street 1/19 The Gallivant 5/19 Four Points Midtown TSQ 11/19 Watson 3/20 LIC Hotel


Zuletzt geändert von arielleNeuwied am 10.01.2012, 00:23, insgesamt 1-mal geändert.


For this message the author arielleNeuwied has received thanks: Vanni (12.01.2012, 11:48)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2012, 20:51 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2011
Beiträge: 54
Wohnort: Recklinghausen
Has thanked: 2 times
Have thanks: 17 times
Toller Bericht! Diese Reise zwischen den Tagen steht bei mir auch auf der Liste. Ich bin schon auf Silverster gespannt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.01.2012, 06:13 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 07.01.2012
Beiträge: 713
Has thanked: 116 times
Have thanks: 187 times
weiter so, liest sich einfach klasse :daumen2:
eine frage hätte ich auch noch, wo ist der JETS Shop beheimatet?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.01.2012, 11:45 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2011
Beiträge: 1102
Has thanked: 28 times
Have thanks: 316 times
Vielen Dank Ihr Lieben!

@ Bronco Bomber: Die Adresse ist 437 Madison Ave / 50th St. zw. Madison Ave & Park Ave. :wink:

So weiter gehts, wir nähern uns Silvester, aber davor wirds heut erst noch lustig. :D
Achtung, wieder einige Fotos, aber das stört euch nicht nehme ich an, oder? Wenn doch einfach sagen...

5.Tag , 29. Dezember 2011

Heute hatten wir es geschafft, zu schlafen bis der Wecker klingelte. 9:00 am. Das war Rekord bisher. Dementsprechend müde machten wir uns ohne Frühstück auf den Weg zum Museum of National History. Mir persönlich hätte es ja gereicht, dieses Teil von außen zu fotografieren, aber Hase wollte es gerne sehen und da haben wir es eben durchgezogen. Zu meiner Freude war es gerammelt voll! *hmpf* Frühstück hatten wir dann im Museum und zwar Kaffee, einen Brownie und einen Cupcake. Nach jeweils 4 bis 5 Bissen war uns dann auch schlecht. So unglaublich süß dieses Zeug! Aber lecker…

Bild

Bild

Gegen halb eins waren wir dann durch mit dem Museum und überlegten, was wir mit dem angefangenen Tag noch so anstellen könnten. Da wir Hunger auf was Nahrhaftes hatten, stand der Plan schnell. Ab in die Subway – next Stop Washington Square Park. Nochmal den Torbogen und ein süßes Squirrel fotografiert, weiter zum Corner of Bedford & Grove. Ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind! Manu und ich lieben ja „Friends“ und da war das schon etwas Besonderes.

Bild

Bild

Bild

Auf Empfehlung eines Kollegen gingen wir dann zum Lunch in’s Corner Bistro und was soll ich sagen? Diese Kneipe ist oberkultig aber gerammelt voll. („Stay in line…“)
Die Burger waren super lecker, riesig und günstig.

(Achtet bitte nicht auf mich, ich bin Manu ins Bild gehüpft...)
Bild

Anschließend schlenderten wir noch eine Weile durchs Meetpacking District und sahen uns den Chelsea Market an. Sehr beeindruckend. Hat wirklich was! Hier hab ich auch dieses tolle Schaufenster gesehn. Mjammi! Zum Glück war ich immer noch fix und fertig vom Mittagessen!

Bild

Heute war es sonnig aber auch ziemlich windig und kalt, darum legten wir einen Stopp im Hotel ein um heiß zu duschen, ein wenig Reisetagebuch zu schreiben und auf die Mädels mit Daniel im Schlepptau zu warten. (Dieser kam gestern Abend in NY an.)
Da es morgen ins Outlet geht, konnte ein wenig Kräfte tanken nicht schaden.

Die Meute kam und wir feierten Verenas Geburtstag standesgemäß erst mal mit einem 6er Corona auf dem Hotelzimmer.

Wenig später ging es dann los und wir liefen (die Frauen stöckelten) in Richtung der heutigen Attraktion – eine Roof-Top-Bar. Toll! Verena wusste allerdings immer noch nicht wo es hingehen sollte. Die hatte übrigens auf halbem Weg ihre Schuhe ausgezogen und rannte Barfuß durch Manhattan. Nicht unbedingt die smarteste Idee, aber nun gut. Es kennt uns ja keiner und komischer Weise interessieren sich die New Yorker für solche verrückten Dinge auch nicht. Die sind wohl einiges gewohnt…

Bild

Wir kamen dann irgendwann mit bester Laune an und fuhren mit dem Aufzug zur Bar, welcher Stock es war, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr. Könnte 7 oder 17 gewesen sein… Vor allem Verena war überwältigt und hatte doch tatsächlich Tränchen in den Augen. Ihr Kommentar dazu war: „Jetzt fühlt es sich wie Geburtstag haben an…“
Es war aber auch wirklich super, super schön! Ein tolles Ambiente, sehr nobel und ein gigantischer Ausblick. Zum Glück hatte ich geistesgegenwärtig meine Kamera mitgenommen.

Bild

Wir hatten einen wundervollen Abend, viel Spaß und zwar wenige aber dafür sehr startke Coctails, was dazu führte, dass wir leicht beschwipst nach ein paar Stunden das Taxi nahmen um die 3 Blocks zu unserem Hotel zu fahren. (Es erbarmte sich tatsächlich ein Taxifahrer, uns zu fünft einzuladen, was er bestimmt bereute, weil Simone ihn an einer Tour zugetextet hat. Davon gibt es im Übrigen Beweisvideos… Allerdings hat sie ihm großzüger Weise nochmal 5 Dollar Extra Trinkgeld gegeben weil er so ein netter Zuhörer war, also alles in allem war es sehr lustig wie ihr euch denken könnt…)

Nachdem die Frauen die Schuhe gewechselt hatten ging es mit der Subway dann einen Block weiter zum Rockefeller Center. Ja ihr lest richtig, wir waren nochmal oben. Klar ist es verrückt, das TOTR einmal bei Tag und einmal bei Nacht bestiegen zu haben und ehrlich gesagt - wir haben keine wirkliche Erklärung dafür, aber die Mädels wollten unbedingt hoch, wir dachten uns, dass es nicht Schaden kann nochmal bei Nacht oben zu sein, also „why not“? Sparen kann ich daheim im Schwabenland wieder…

Also immer noch in bester Stimmung und dieses Mal mit 45 Minuten Wartezeit nach oben gefahren und gestaunt. Die Aussicht bei Nacht ist nochmal ganz anders als bei Tag. Wirklich atemberaubend.

Bild

Bild

Wir waren eine Weile oben bis es uns zu kalt wurde und beendeten den Abend mit einer lustigen Anekdote – wir verloren Simone im Rockefeller-Center. Das passiert eben, wenn man sich von der Gruppe entfernt und eine andere Treppe nimmt. Herrlich. :daumen2:
Irgendwann haben wir uns aber wieder alle gefunden und verabschiedeten uns dann auch voneinander und wir fielen sehr spät, müde und wieder komplett nüchtern ins Bett.
Gute Nacht New York, wir hatten heute viel Spaß mit dir! Bis morgen in alter Frische, für heute sind wir erst mal erledigt. :D

_________________
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild


Zuletzt geändert von Vanni am 14.02.2012, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.01.2012, 12:31 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2011
Beiträge: 1102
Has thanked: 28 times
Have thanks: 316 times
Tag 6 - 30.12.2011

Der Tag begann für mich weniger Schön. Halsschmerzen! Und das, obwohl ich gestern Abend brav meine Schuhe angelassen hatte und warm eingepackt war. Wie ungerecht. :(

Super… leider war Woodbury schon gebucht und darum hieß es Augen zu und durch. Um 8:30 Uhr fuhr der erste Bus vom Port Authority Bus Terminal, den wir auch geschnappt haben.
Wir fuhren ca. eine Stunde ehe das Erlebnis “Outlet-Shopping“ für uns begann.
Ich war ja wirklich gespannt, was mich dort erwarten würde und ich muss sagen, es hat sich wirklich sehr gelohnt.
Viel mit Fotos war heut nicht, da ich nur die kleine Kamera dabei hatte aber ein Beweisfoto war drin :)

Bild

Ich bekomme jetzt nicht mehr alles zusammen, aber so ungefähr weiß ich es noch.
Zuerst holte ich unser kostenloses Couponheft ab und wir stürmten dann erst mal Under Armour, wo Manu kräftig zuschlug.

Kurz zum Couponheft – ich hätte es eigentlich nicht gebraucht. Genau so wenig wie die Gutscheine vom Premium-Club wo ich mich extra angemeldet hatte. 99% der Gutscheine wurden nämlich nicht in Verbindung mit sonstigen Sales akzeptiert und da wirklich ALLE Sale hatten… naja.
Der einzige Gutschein war der mit 10% bei Hilfiger und selbst da hätte ich mich in den Hintern beißen können, denn ich hab erst bei der Rückfahrt gesehen, dass bei unseren Bustickets ein 15% Gutschein von Hilfiger dabei gewesen war. *hmpf*

Weiter ging‘s dann bei Converse – das 2. Paar für 50%, ich fand schöne schwarze Leder-Converse und Manu weiße. Zusammen 80 Dollar. Dann zu Armani Exchange wo ich wieder zuschlug. 40% auf alles, daher auch günstig das Oberteil.
Bei Esprit fand ich auch eine Hose und 3 Oberteile für insgesamt 75 Dollar, weiter dann bei diversen Schuhläden wo Manu seine Sucht befriedigte. (Ist ja eigentlich lustig, er ist der totale Schuh-Shopper wobei ich hingegen keinen besonderen Hang zum Schuhkauf habe…) Er hat auf jeden Fall zwei paar Timberland für insgesamt 90 Dollar ergattert.

Irgendwann und unzählige Läden später (GAP - 2 Pullover und 1 Oberteil für gesamt 25 Dollar, GUESS - eine Uhr mit 2 Lederbändern für Manu für 75 Dollar, DKNY eine Hose für mich und bestimmt noch was, das ich aber mit Sicherheit vergessen habe) hat uns der Hunger dann in den Foodcourt getrieben. Drei Worte: What the fu** ? Jetzt weiß ich auch, warum es in den Läden relativ leer war bzw. warum man es fast schon „gemütliches Einkaufen“ nennen konnte.
Ein Gewusel in dieser Fressecke, das war unglaublich. :shock:
Wir haben eine halbe Stunde gewartet, ehe wir einen Tisch ergattern konnten.
Leider hat das Essen nicht wirklich geschmeckt, woran hauptsächlich die Tatsache schuld war, dass ich mittlerweile noch kränker war.

Nach dem Essen ging’s dann weiter, ich kann mich noch erinnern, bei Hilfiger gewesen zu sein, wo es sich mal richtig gelohnt hat.
Für mich gab‘s 2 Pullover, 2 Shirts und 2 Hosen und für Manu ein Hemd und einen Pullover. Insgesamt 8 Teile für 170 Dollar.

Dann haben wir noch ein paar Jeans und einen Pullover für Hase bei Levis gefunden, sowie Uhren für uns beide bei Fossil. (Meine hat glaub 30 Dollar gekostet)

Bei Ugg-Store musste ich schmunzeln, denn hier hieß die Devise „Stay in line“. Verrückt, wer sich über eine Stunde für diese zwar warmen und bestimmt bequemen aber meines Erachtens hässlichen Schuhe anstellt.

Wie gesagt, ich hab bestimmt noch was vergessen und mir auch nicht alles von Manus Einkäufen merken können, aber so im großen und ganzen war das unser Shopping Erlebnis.
Ich muss sagen, es hat sich schon ausgezahlt. Nicht alle Stores lohnen sich, aber doch schon einige.
Konnten auf jeden Fall gute Schnäppchen machen. :daumen2:

Mit dem Bus um 4.10 Uhr pm. ging es dann zurück, wir ergatterten die letzen beiden Sitzplätze, (juhu!) und brauchten sage und schreibe 2,5 h für den Rückweg. Ja so ist das, wenn man zur Rush-Hour nach Manhattan rein möchte.
Wir waren also gegen halb 7 wieder am Hotel und brachten erst mal unsere Errungenschaften in Sicherheit, bevor wir für mich den nächsten Duane Read aufsuchten um mir Lutschtabletten zu organisieren.
Wir fanden auch welche, bzw. wurden mir welche Empfohlen, die auch wirklich gut geholfen haben. Und zwar haben die den Kompletten Rachenraum inklusive Zunge lahmgelegt. Ich spürte keine Schmerzen mehr und auch sonst nichts mehr. So ging also mit undeutlicher Aussprache und sabbernd in die nächste U-Bahn Station und ab nach Brooklyn. Ich wollte doch noch unbedingt die Christmas Lights of Dyker Heights sehen. Und da ich gehört hatte, dass die Beleuchtung nur bis Jahresende zu bestaunen ist, blieb mir nicht mehr viel Zeit.

In Brooklyn angekommen, sah ich mich selbst schon wieder fast enttäuscht zurück fahren.
Ich hatte eine ungefähre Wegbeschreibung doch irgendwie hat uns das nicht so ganz weiter geholfen, so sind wir erst mal in die völlig falsche Richtung gelaufen.
Und ich muss zugeben, es war gruselig. Nachts, in den abgelegenen Straßen von Brooklyn, im Dunkeln… Es war natürlich nicht sehr förderlich für mein Vorhaben, dass am Vortag in den Lokalnachrichten von einem Familienvater berichtet wurde, der in der Gegend von Dyker Heights seine Familie ermordet hatte und geflüchtet war. :shock:

Also kurz – Hase war ziemlich sauer mit mir, dass ich keine genauen Kartenangaben machen konnte und ich war sauer, weil er sauer mit mir war und dazu war ich auch noch krank. Super!
Allerdings wollte ich unbedingt diese blöden Häuser sehen und so hab ich kurzerhand die einzige Person gefragt, die uns auf unserem Weg im Stockfinsteren Brooklyn begegnet ist.

Klar, dass wir den Kompletten weg zurück und nochmal die gleiche Strecke in die entgegengesetzte Richtung laufen mussten. Ich durfte mir natürlich den ganzen Weg was anhören und darf seitdem nicht mehr mitsprechen, wenn es um Routenplanung geht.

Wie auch immer, dieses Mal liefen wir an der gut beleuchteten Hauptstraße entlang, holten uns zur Stärkung Kaffee und Muffin bei Dunkin Donuts und fanden nach einer Stunde dann endlich diese Wohngegend. Vorsichtshalber hab ich direkt mal das Straßenschild fotografiert, damit es Andere hoffentlich schneller finden als wir.

Bild

Hier waren die Straßen mehr als nur hell und auch belebt, aber seht selbst. Die Bilder sprechen für sich. Ich stand nur mit offenem Mund da und schüttelte den Kopf über dieses verrückte Volk.

Bild

Bild

Bild

Nach etwa einer Stunde und vielen Fotos später machten wir uns auf den Rückweg. Zwischenzeitlich ging es schon fast auf Mitternacht zu und am Hotel angekommen fiel ich einfach nur ins Bett. Manu holte sich noch ein leckeres Sandwich aus dem kleinen Laden neben unserem Hotel, der wirklich die leckersten, frischen Sandwiches zauberte, die ich je gegessen habe.
Leider fiel essen für mich heute aus. Ich war zu schlapp und sowieso schon lange eingeschlafen, ehe Hase zurück kam. Bild

_________________
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de