New York Reiseführer - NYC-Guide.de | Datenübermittlung bei der Einreise in die USA

Datenübermittlung bei der Einreise in die USA

Die Offenlegung der Fluggastdaten ist Voraussetzung für den Antritt eines Fluges in die USA bzw. aus den USA. Folgende Daten müssen von der Fluggesellschaft an die amerikanischen Behörden weitergegeben werden:
  1. Buchungscode
  2. Datum der Reservierung
  3. Geplante Abflugdaten
  4. Name
  5. Andere Namen
  6. Anschrift
  7. Zahlungsart
  8. Rechnungsanschrift
  9. Telefonnummern
  10. Gesamter Reiseverlauf für den jeweiligen Fluggast
  11. Vielflieger-Eintrag (beschränkt auf abgeflogene Meilen und Anschrift(en))
  12. Reisebüro
  13. Bearbeiter
  14. Codeshare-Information
  15. Reisestatus des Passagiers
  16. Informationen über die Splittung/Teilung einer Buchung
  17. E-Mail-Adresse
  18. Informationen über Flugscheinausstellung (Ticketing)
  19. Allgemeine Bemerkungen
  20. Flugscheinnummer
  21. Sitzplatznummer
  22. Datum der Flugscheinausstellung
  23. Historie über nicht angetretene Flüge (no show)
  24. Nummern der Gepäckanhänger
  25. Fluggäste mit Flugschein aber ohne Reservierung (Go show)
  26. Spezielle Service-Anforderungen (OSI - Special Service Requests)
  27. Spezielle Service-Anforderungen (SSI/SSR - Special Service Requests)
  28. Information über den Auftraggeber
  29. Alle Änderungen der Buchung
  30. Zahl der Reisenden (wenn mehrere Passagiere unter einer Buchung reisen)
  31. Sitzplatzstatus
  32. Flugschein für einfache Strecken (one-way)
  33. Etwaige APIS-Informationen
  34. ATFQ-Felder (Automatische Tarifabfrage)
  35. Seit Oktober 2005:
    Adresse (Straßenname und Hausnummer, Stadt, Bundesstaat, Postleitzahl), an der sich der Passagier während seiner Reise in die USA aufhalten wird. Reisenden, die keine Adressenangaben machen, kann seit dem 05. Oktober 2005 die Einreise verweigert werden. (siehe Abbildung unten).
APIS-Formular

© 2000-2017 by Marion Reichwein & Thomas Reichwein
Bookmark and Share


Amazon