New York Reiseführer - NYC-Guide.de | Cold Spring

Cold Spring

Der Bahnsteig von Cold SpringNoch ein ganzes Stück weiter im Norden als Wave Hill liegt fast schon in Poughkeepsie liegt das traumhaft verschlafene kleine Dorf Cold Spring. Hier, eingebetet durch den Hudson River, zeigt sich der Staat New York von einer ganz anderen Seite. Die Architektur des 19. Jahrhunderts prägt die Häuser rund um die Main Street. Diese Straße ist gleichzeitig die "Einkaufsstraße", auf der sich viele kleine Geschäfte - hauptsächlich Antiquitätenläden (die nur am Wochenende geöffnet sind) und Restaurants - befinden.

Antiquitätenladen auf der Main St.Als Teil dieser wunderbaren Zeitreise trifft man noch ab und zu wunderschöne alte Autos aus den 50er und 60er Jahren, Harley Davidsons und natürlich den Dorfpolizisten in seinem nagelneuen Nissan Patrol. Bei vielen Häusern sitzen noch echte Musiker in authentischen Outfits auf der Therasse und spielen entweder Country oder Blues auf der Gitarre.

In den Antiquitätenläden kann man wunderbar stöbern und findet viele Dinge zu bezahlbaren Preisen, mit denen man seine eigene Wohnung verzieren kann und somit immer ein Andenken aus dem anderen New York besitzt.

Haus an der Main St.Um nach Cold Spring zu gelangen, erwirbt man in der Grand Central Station für rund 20 Dollar pro Person (Roundtrip = Hin- und Rückfahrt) ein Ticket der Metro North Railroad (Hudson Line in Richtung "Poughkeepsie") und wird mit einer wirklich schönen ca. 1,5-stündigen Bahnfahrt entlang des Hudson Rivers belohnt (in Fahrtrichtung links sitzen!).

Der Blick auf den Hudson RiverIn Cold Spring angekommen, verlässt man den Bahnsteig und spaziert rechts die bereits erwähnte Main Street entlang.

Alle paar Meter befinden sich Sitzbänke, von denen man nicht nur die Läden in Ruhe beobachten kann, sondern auch die Menschen. Am Ende der Straße gelangt man vorbei an einer Feuerwache zu einer wunderschönen alten Kirche mit einem Denkmal für die gefallenen Soldaten der beiden Weltkriege.

Wandert man auf der Gegenseite der Main Street wieder zurück Richtung Bahnsteig, so erreicht man mit Hilfe eines Tunnels unter den Gleisen direkt zum Ufer des Hudson River. Hier hat man wieder einen spektakulären Blick auf den Fluss und kann die einzigartige Atmosphäre in aller Ruhe von den ebenfalls vorhandenen Bänken genießen.

© 2000-2018 by Marion Reichwein & Thomas Reichwein
Bookmark and Share


Amazon